Ästhetische Medizin

Facelifting durch Fäden (Silhouette Soft)

Facelifting durch Fäden (Silhouette Soft) Facelifting durch Fäden ist ein innovatives Verfahren, das in idealer Weise die Behandlungen mit Hyaluronsäure zur Straffung der Haut ergänzt. Es bewirkt somit einen Face Lift Effekt.

Die Fäden bestehen aus Polymilchsäuren, das seit vielen Jahren in der Medizin bspw bei Fäden, Schrauben und Nägeln für Knochenbrüche etc, eingesetzt wird. Es handelt sich um ein resorbierbares und biokompatibles Material. An dem Faden, der zur Straffung eingesetzt wird, hängen ausserdem Kegel aus L-Laktid-Säure und Glyol-Copolymer.

Klinische Studien wurden an mehr als 4’000 Patienten durchgeführt.

Wie funktioniert das Facelifting durch Fäden?

Sobald die Fäden unter die Haut eingebracht wurden, stimuliert die Polymilchsäure die Aktivierung von Fibroblasten und die Kollagenproduktion. Durch diesen Effekt wird langsam die Gesichtskontur besser und Volumen hergestellt.

Zudem bewirkt der Zug auf den Faden ein Lifting.

Zur Behandlung:

An den geplanten Ein- und Austrittstellen des Fadens wird eine lokale Betäubung gesetzt. Unter sterilen Bedingungen werden die Fäden unter die Haut geführt. Behandelbare Bereiche sind:

  • Gesichtsmitte und Kieferpartie
  • Kieferpartie und Hals
  • Hals
  • Augenlift

Der Effekt hält ca 1-2 Jahre an.

Faltenunterspritzung mit Botulinum

Der Einsatz von Botulinum aus therapeutischen und ästhetischen Gründen ist vor allem eines: sicher und zuverlässig.

Keine andere Behandlung hat eine so zuverlässige und reproduzierbare Wirkung ohne nennenswerte Nebenwirkungen, wie die Faltenbehandlung der oberen Gesichtspartie mit Botulinum.

Die Behandlung dauert nur wenige Minuten und ist kaum bis wenig spürbar. Direkt im Anschluss kann und darf man zum Beispiel Autofahren, kann man wieder arbeiten und ist voll geschäfts- und gesellschaftsfähig.  

Wie wirkt Botulinum gegen Falten?

Botulinum ist ein natürlich vorkommendes Bakterieneiweiss. Wird Botulinum in den Muskel gespritzt, blockiert es dort gezielt die Nervenimpulse, so dass der entsprechende Muskel nicht mehr wie gewohnt angespannt werden kann. Andere Nervenfunktionen, wie das Fühlen oder Tasten durch die Haut, werden dadurch nicht beeinflusst. Die Wirkung tritt innerhalb von drei bis fünf Tagen ein und hält in der Regel vier bis sechs Monate an. Es macht daher Sinn, die Behandlung zwei bis drei Mal pro Jahr durchführen zu lassen. 

Was kann mit Botox behandelt werden?

  • Stirnfalten: ideale Indikation. Die Faltentiefe nimmt massiv ab oder die Fältchen verschwinden vollständig
  • Krähenfüsse um die Augen: auch hier kommt es zu einer deutlichen Abnahme der Faltentiefe oder zum vollständigen verschwinden
  • Lippenfältchen: die sog. „Raucherfältchen“ können insbesondere mit einer Kombinationstherapie mit Hyaluronsäure-Fillern effektiv behandelt werden.
  • Marionettenfalten: auch hier ist die Kombination mit Hyaluronsäure sehr sinnvoll
  • Bunny lines an der Nase
  • Zornesfalte: ist die klassische Indikation für Botox. Interessanterweise berichten einige Patienten, dass sie deutlich fröhlicher sind bzw wahrgenommen werden nach der Behandlung mit die Botox, da sie nicht mehr oft unbewusst böse schauen können. Dies ist allerdings nicht in Studien belegt aber doch eine interessante Beobachtung
  • Augenbraunlift: durch Injektion von Botulinum in den Muskel, der die Augenbraue runterzieht, steht die Augenbraue v.a. aussen höher als vor der Botulinum Wirkung. Dies führt zu einem sehr schönen Lift der Augenbraue im äusseren Drittel.

Kollagenstimmulation

Erste Zeichen der Hautalterung finden sich ca. ab dem 25. Lebensjahr. Es erscheinen feine Linien, die später zu Falten werden. Zudem beginnt ein Volumenverlust im Gesichtsbereich und die Haut wird dünner und weniger elastisch.

Es kommt zu einer Abnahme von Zellen (Fibroblasten) in der Haut und dem Unterhaut-Bindegewebe, welche für die Herstellung von Kollagen und Elastin verantwortlich sind.

 

Radiesse®

Radiesse® ist ein injizierbarer Filler, mit dem Inhaltsstoff Calcium-Hydroxylapatit, der aus dem Mineral Kalzium und Phosphat besteht, welche beide ganz natürlich im Körper vorkommen. Der Wirkstoff gehört zu den abbaubaren (resorbierbaren) Hautfillern. Allerdings ist Radiesse mehr als nur ein Faltenfiller.
Mit Radiesse kann verloren gegangenes Volumen langanhaltend ersetzt werden. Der Filler erzeugt einen natürlichen Lifting-Effekt im Gesicht und definiert Konturen neu. Das Besondere ist, dass Radiesse als Biostimulator zu einer Erhöhung der Anzahl von Fibroblasten im Gewebe führt, die wiederum Kollagen und Elastin produzieren. So wird die Haut nachhaltig gestrafft und gleichzeitig die Hautqualität verbessert. 

HarmonyCa®

Eine kleine Revolution hat sich im Bereich der «injectables» 2022 mit der Einführung von HarmonyCa® auf den europäischen Markt ereignet.

Hierbei handelt es sich um eine Hybridbehandlung, welche Hyaluronsäure (HA) und Calcium- Hydroxylapatit (CaHA) kombiniert.

HarmonyCa hat somit eine zweifache Wirkung, die Hyaluronsäure sorgt für ein sofortiges Lifting und CaHA bewirkt eine neue Kollagenproduktion.

HarmonyCa ist v.a. im seitlichen, also äusseren unteren Gesichtsbereich ein geniales Kombinationsprodukt, da hier gleichzeitig ein Volumenverlust ausgeglichen werden kann und das erschlaffte Hautbild gestrafft werden kann.

Die Hyaluronsäure Partikel wirken tief in der Haut, und tragen dort zur Polsterung der Haut bei für einen sofortigen Lifting-Effekt, während die CaHA-Mikrosphären die körpereigene Kollagenproduktion unterstützen, sodass neue Kollagenfasern zu wachsen beginnen. Die neu gebildeten Kollagenfasern können bereits eine Woche nach der Behandlung vorhanden sein. Für das Endergebnis muss man sich aber bis zu drei Monate gedulden.

HarmonyCa erfüllt als erstes Hybrid-Injektionsmittel einige der mehrdimensionalen Bedürfnisse der alternden Haut.


Profhilo®

Profhilo® ist eine spezielle Mischung aus kurz- und langkettigen Hyluronsäuren, die sich gleichmässig im Unterhautgewebe verteilt und dort die Haut erfrischt, befeuchtet und strafft. Profhilo® ist kein Volumenfiller, sondern ein Biostimmulator, der die Kollagensynthese ankurbelt. Die Haut wirkt straffer, praller und sieht erholt aus.

Die Behandlung mit Profhilo® ist nicht aufwendig und kann in kurzer Zeit durchgeführt werden.

Für die Geschitsbehandlung werden an fünf definierten Injektionspunkten (BAP-Injektionstechnik – Bio Aesthetic Points)  je Gesichtshälfte definierte Mengen Profhilo®  mit einer feinen Nadel injiziert. Durch seine besondere Beschaffenheit verteilt sich Profhilo® von selbst im Gewebe.

Nach der Behandlung gibt es keinerlei Einschränkungen.

Die Injektion von PROFHILO® ist überall dort sinnvoll, wo die verjüngt werden soll. Neben dem Gesicht sind das vor allem Bereiche wie Hals, Dekolleté, Hände, Ellenbogen, Knie oder auch Oberarme.

Die Behandlung muss zweimalig im Abstand von 4 Wochen erfolgen und genügt in der Regel, um einen sichtbaren Frische-Effekt zu bewirken. Eine Auffrischung kann nach 6–12 Monaten durchgeführt werden.

PROFHILO® kann ohne Probleme mit allen gängigen ästhetischen oder kosmetischen Verfahren (wie zum Beispiel Filler- und Botulinumbehandlungen) kombiniert werden.

Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Bei der Behandlung mit Hyaluronsäure legen wir sehr grossen Wert auf die natürliche Schönheit. Das Motto lautet: weniger ist mehr, denn auch wir nehmen einen beunruhigenden Trend im Bereich der ästhetischen Medizin wahr. Häufig wird übertrieben und zu viel gespritzt.

Kein Patient wird unsere Praxis mit «Schlauchbootlippen» oder übertrieben hohen Wangenknochen verlassen. Ziel ist es, den Patienten dem Alter entsprechend erholt, gesund  und glücklich aussehen zu lassen. Unsere Patienten sollen nicht gefragt werden: “Hast du etwas machen lassen?”, sondern vielmehr: “Kommst du gerade aus den Ferien?”

In den letzten Jahren hat eine Revolution durch neue Volumenfüller stattgefunden, die im Gesichtsbereich Anwendung finden. Dies folgt der Erkenntnis, dass uns nicht in erster Linie die Falten alt aussehen lassen. Es ist vielmehr der Volumenverlust, denn Fettpolster werden abgebaut und rutschen ab. So kommt es u.a. zu einer ausgeprägten Nasolabialfalte (Falte zwischen Nasenflügel und Mundwinkel) und einem traurigen, alten Gesichtsausdruck. Dieser Volumenverlust lässt sich heute dank hochmoderner Füllsubstanzen dauerhaft behandeln. Erste Anzeichen finden sich bereits ab dem 30. Lebensjahr.

Neusten Forschungsarbeiten im Bereich der Anatomie verdanken wir die Erkenntnis, dass wir auch eine Myomodulation vornehmen können- also Gesichtsmuskeln je nach Bedarf aktivieren oder schwächen können. Durch gezielte Injekitonen in den Faszienapparat des Gesichtes, die Myomodulaiton und den Ausgleich des verloren gegangenen Volumens kann ein sogenanntes Liquid face lift durchegführt werden.

Es kommt zur Straffung der eingefallenen Gesichtspartien. Die Gesichtskonturen werden wieder hergestellt. Auch Wangenknochen können mit dieser Methode hervorragend betont werden.

Die Füllsubstanz wird mit einer feinen Nadel oder Kanüle nahezu schmerzfrei unter die Haut gebracht. Wie jeder Hyaluronsäure-Filler wird auch dieser langsam im Gewebe abgebaut. Der Effekt hält in etwa 12-18 Monate an.

Folgende Gesichtsregionen können sehr gut mit Hyaluronsäure behandelt werden:

  • Nasolabialfalte (Falte zwischen Nasenflügel und Mundwinkel) je nach Tiefe der Falte stehen uns unterschiedliche Hyaluronsäruen mit unterschiedlichen Vernetzungstufen zur Verfügung. Zum Einbringen des Materials verwenden wir meist eine stumpfe Kanüle. Durch ein kleines Löchlein, das wir zuvor anästhesieren, wird die vorne stumpfe Kanüle sanft unter die Haut geschoben, und es kann kontinuierlich Material abgegeben werden.
  • Marionettenfalte (Falte von den Mundwinkeln Richtung Kinn): auch hier verwenden wir zumeist die stumpfe Kanülentechnik zum Einbringen der Hyaluoransäure, wobei auch das Kinn aufgebaut werden kann.
  • Mundwinkel: diese können hervorragend wieder angehoben werden und der trübsinnige Gesichtsausdruck verfliegt
  • Lippenfältchen: ideal ist die Kombination der Hyaluronsärue mit Botox. Da hier nur sehr leichte Füllsubstanzen verwendet werden dürfen, um keinen Entenschnabel zu bekommen, müssen die Behandlungen i.d.R. wiederholt durchgeführt werden.
  • Augenringe: hier handelt sich um einen sehr anspruchsvolle Region, bei der nur sehr erfahrene und geübte Injekteure Hand anlegen sollten. Mit einer feinen Kanüle wird eine feine Hyaluronsäure im Bereich der Tränenrinne gespritzt und kann für sensationelle Ergebnisse sorgen. Dr. Kristof führ diesen Eingriff routinemässig und mit viel Erfahrung durch.
  • Wangenaufbau: durch die Wiederherstellung des Volumens im Bereich des Mittelgesichtes kann ein sehr schöner Verjüngungssprozess angestossen werden. Wiederum wird häufig mit stumpfen Kanülen das Mittelgesicht aufgebaut oder aber durch präzise Injektionen im Bereich der Wangenknochen das nötige Volumen durch Hyaluronsäure substiert. Durch den Wangenaufbau wird das Gesamterscheinungsbild des Gesichtes massiv verbessert.
  • Stirn / Schläfen / Kinn: auch diese Gesichtsregionen sind einem Volumenverlust ausgeliefert, und es kommt durch eine Unterspritzung im Schläfen oder Stirnbereich zu tollen Verjüngungsergebnissen.
  • Ohrläppchen: v.a. für die älteren Patienten, die stets grosse und schwere Ohrringe bevorzugen, kann das Ohrläppchen durch die Injektion mit Hyaluronsäure wiederhergestellt bzw aufgebaut werden.
  • Liquid Face Lift: Hierunter versteht man das Gesamtkonzept. Volumen wird mittels Hyaluronsäure Injektionen im Gesichtsbereich überall dort substituiert, wo es notwendig ist. Wichtig hierbei ist, die natürlichen Verhältnisse im Gesichtsbereich zu respektieren. So darf z.B. bei uns Europäern die Oberlippe nie grösser sein als die Unterlippe etc…Durch eine kombinierte Injektion in den Wangenbereich, Nasolabial- und Marionettenfalten kommt es zu einem tollen Ergebnis, das nicht weit von einem sanften Facelift entfernt ist.
  • Skinbooster: durch Sonne, Zigaretten oder Lebendstil beanspruchte Haut, die teilweise eine Zigarettenpapier-artige Fältelung aufweist, kommt es durch wiederholte Injektionen zu einer dramatischen Besserung.

Für alle Behandlungen gilt:

  • Dauer: zwischen 15 und 60 min.
  • Komplikationen: es handelt sich um eine sehr sichere Anwendung. Es kann jedoch zu Nebenwirkungen in Form von Blutergüssen kommen.
  • Das ästhetische Ergebnis ist sofort sichtbar, und i.d.R. sind Sie direkt gesellschaftsfähig.
  • Alle Füllmassnahmen lassen sich hervorragend mit Botulinum oder auch Fäden (Threads ) kombinieren.

Hautstraffung durch Pellevé

Pellevé stellt eine Innovation auf dem Gebiet der nichtinvasiven Hautstraffung zur Behandlung von leichten bis mittelschweren Gesichtsfalten dar. Das Ziel dieser Behandlung ist, dem Patienten / der Patientin zu einem frischen Aussehen zu verhelfen.

Pellevé nutzt dafür die fortschrittliche Hochfrequenztechnologie, um ein Zusammenziehen der Kollagenfasern hervorzurufen ohne dabei die Epidermis zu schädigen. Das Ergebnis ist eine merkliche Verbesserung von Beschaffenheit und Aussehen der Haut

Indikationen für die Behandlung:

  • Müdes oder unglücklich wirkendes Gesicht
  • Wenig ausgeprägtes Kieferprofil
  • Schlaffe Haut unter dem Kinn
  • Nasolabialfalten
  • Perioralfalten
  • Stirnfalten
  • Überschüssige Haut am Oberlid
  • Periorbitalfalten

Ultherapy® – zur Hautstraffung (Facelift ohne Skalpell)

Das nichtinvasive Ultraschall-Lifting-Verfahren ist auch als HIFU-Lifting (HIFU = hochintensiver fokussierter Ultraschall) bekannt. Ultherapy® ist dabei durch das patentierte Visualisierungsverfahren „DeepSEE“ besonders sicher in der Anwendung. Nur hier erfolgen Bildgebung und Behandlung gleichzeitig per Ultraschall. Diese Art der Echtzeit-Visualisierung ermöglicht dem behandelnden Arzt das besonders exakte und effiziente Arbeiten.

Ultherapy® ist das einzige nichtinvasive Lifting-Verfahren mittels mikrofokussierten Ultraschalles und Bildgebung, das eine FDA-Zulassung besitzt. Die Zulassung besagt, dass die Wirksamkeit und Sicherheit des entsprechenden Produkts umfangreich untersucht und getestet wurde

Was kann behandelt werden:

  • Gesicht – wie ein leichtes facelift
  • Hals
  • Dekolletés

Wie funktioinert Utherapy?

Die Ultraschall-Behandlung wirkt besonders nachhaltig von innen nach außen, um die Haut zu straffen und langanhaltend zu liften. Mikrofokussierte Ultraschall-Wellen passieren die Haut ohne sie zu schädigen und wirken in einer Tiefe von bis zu 4,5 Millimetern – also in tiefen Gewebeschichten, die sonst nur durch ein Skalpell erreicht werden können.

Auf den wärmenden und stimulierenden Effekt der Behandlung antwortet die Haut mit der Neubildung von frischem Kollagen und Elastin, lockere Kollagenfasern ziehen sich wieder zusammen. Der Effekt der Hautstraffung ohne OP wird über einen Zeitraum von mehreren Monaten sichtbar und kann sich bis zum 6. Monat weiter verbessern. Das Ergebnis ist ein jüngeres und konturiertes Aussehen.

Was ist zu beachten:

Durch den Ultraschall kann ein Kribbeln auf der Haut verursacht werden und diese ungewohnten Impulse irritieren die Nerven und ein unterschiedlich stark empfundenes Schmerzgefühl tritt auf. Bei den einigen Patienten reicht es aus, eine Anästhesiesalbe zu verwenden. Anderen Patienten können auch eine Schmerztablette verabreicht werden oder Lachgas angewendet werden.

Als Nebenwirkungen können bei der Ultraschall-Behandlung leichte Schwellungen und Schmerzen auftreten, die einige Tage nach der Behandlung anhalten können. Sehr selten kommt es zu Blutergüssen oder einem Taubheitsgefühl, das ebenfalls nach kurzer Zeit wieder nachlässt.

Preisübersicht

Botulinumtoxin Behandlungen

3 Regionen (Stirn, Auge, Zornesfalte)ab CHF 500.00
2 RegionenCHF 400.00
1 Region (Mundfältchen, Zornesfalte, Stirn, Auge)CHF 250.00
HalsCHF 400.00
Axillär (gegen verstärktes Schwitzen)CHF 600.00

Filler (Hyaluronsäure)

Nasolabialab CHF 400.00
Lippenab CHF 400.00
Wangenaufbauab CHF 600.00
Tränenrinneab CHF 500.00
Contouringab CHF 800.00
Kinnab CHF 400.00
Fadenliftingab CHF 500.00
Pellevéab CHF 500.00
Nach oben scrollen